Innovativer, schneller, wachstumsstärker: So investieren Sie erfolgreich in Nebenwerte

Um Top-Renditen erzielen zu können, reicht es nicht aus, nur einen Chart oder eine Bilanz richtig lesen zu können. Im Kern geht es dabei um das viel wichtigere Thema: Investieren Sie im „richtigen“ Markt?

Denn eines ist ganz klar: Wenn Sie mit der richtigen Strategie im richtigen Markt investieren, dann haben Sie den Schlüssel für weit überdurchschnittliche Gewinne in der Hand.
Welchen gewaltigen Gewinn-Unterschied die Wahl der „richtigen“ Strategie an den Kapitalmärkten ausmacht, zeige ich seit vielen Jahren in meinen Vorträgen bei den jährlichen Treffen mit meinen Lesern oder auf Anlegermessen wie der Invest in Stuttgart.
Dabei bin ich immer wieder überrascht, warum viele Anleger ihr Glück in teilweise obskuren Finanzprodukten, exotischen Märkten oder – ganz simpel – einfach nur im DAX suchen, statt erprobten und erfolgreichen Strategien zu folgen, die nachweislich in praktisch allen Betrachtungszeiträumen einen erheblichen Gewinn-Vorteil für einen längerfristig orientieren Anleger bringt. Dabei liegt das Geld gewissermaßen schon vor der Haustür.

Investieren Sie während der größten Wachstumsphase
„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“: Dieses alte deutsche Sprichwort trifft exakt auf unsere deutschen Nebenwerte – die mittleren und kleinen Aktien – zu.

Hier finden Sie genau die Unternehmen, die eine gute Unternehmensqualität mit starken Wachstumsmöglichkeiten verbinden und die die Chance haben, auf die Größe aktueller DAX-Werte zu wachsen. Verwunderlich ist dies nicht. Denn viele Unternehmen aus dem Nebenwerte-Segment sind deutlich innovativer, schneller beim Nutzen neuer Geschäftschancen und signifikant wachstumsstärker als die „großen Tanker“ in den Standardwerteindizes, die ihre spektakulären Wachstumsphasen oft bereits hinter sich haben.

Wenn dies dann geschafft ist, ist die Phase des größten Wachstums allerdings meist vorbei und die vielen Vorteile eines mittelständischen Unternehmens gehen dann häufig sukzessive verloren. Sie können sich selbst ausmalen, um wie viele Milliarden ein DAX-Konzern wie beispielsweise die Deutsche Telekom ihren Umsatz ausweiten müsste, um auf ein vernünftiges organisches Wachstum zu kommen. Wie soll dies dauerhaft funktionieren?

Am gewinnträchtigsten ist es daher für Sie, wenn Sie in der wachstumsstarken Phase davor investiert sind, also in der Phase, in der Unternehmen zum DAX-Wert reifen bzw. attraktiv für eine Übernahme durch einen Großkonzern werden.

Deutliche Rendite- und Risikovorteile bei den Nebenwerten

Ich habe Ihnen die Wertentwicklung des DAX als Index für die deutschen Großkonzerne im Vergleich zur Entwicklung der mittleren (Index: MDAX) und der kleinen Aktien (Index: SDAX) über verschiedene Zeiträume gegenübergestellt.

Wertentwicklung DAX vs. MDAX vs. SDAX über 1 Jahr (April 2015 bis April 2016):

  • SDAX: +4,7%
  • MDAX: -1,4%
  • DAX: -17%

Wertentwicklung DAX vs. MDAX vs. SDAX über 5 Jahre:

  • SDAX: +70,3%
  • MDAX: +94,4%
  • DAX: +38,8%

Wertentwicklung DAX vs. MDAX vs. SDAX über 10 Jahre:

  • SDAX: +72,2%
  • MDAX: +135,3%
  • DAX: +66,9%

Wertentwicklung DAX vs. MDAX vs. SDAX über 16 Jahre:

  • SDAX: +163,3%
  • MDAX: +356,5%
  • DAX: +31,1%

Den sprichwörtlichen Vogel abgeschossen haben Investments in deutsche Nebenwerte, die auch im weltweiten Performancevergleich hervorragend aussehen. Der Gewinnhebel liegt hier bei 11,5! Das heißt in Zahlen: Statt +31,1% Zuwachs im DAX konnten Sie mit MDAX-Werten in diesen 16 Jahren ein sattes Plus von +356,5% realisieren.

Als Anleger sollten Sie daher kühl kalkulieren, wo Sie zukünftig den Schwerpunkt Ihrer Aktieninvestments konzentrieren. Persönlich wie auch im Nebenwerte Insider konzentriere ich mich neben ausgesuchten Spezialideen deshalb bereits seit vielen Jahren vor allem auf die vielversprechendsten Aktien aus dem Segment der Nebenwerte. Als Nebenwerte-Insider-Leser haben Sie damit einen enormen strukturellen Gewinnvorteil auf Ihrer Seite.

Risikohinweis & Disclaimer
RISIKOHINWEIS: https://shop.investor-verlag.de/risikohinweise/NI-Risikohinweis.pdfDISCLAIMER: Zur Sicherung der journalistischen Unabhängigkeit der FID Verlag GmbH handeln alle Mitarbeiter und Redakteure nach den Publizistischen Grundsätzen des Deutschen Presserates (Pressekodex) sowie nach den Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung (Verhaltensgrundsätze). Der Pressekodex enthält Richtlinien für die publizistische Arbeit nach den Empfehlungen des Deutschen Presserats. Die Verhaltensgrundsätze berücksichtigen die gesetzlichen Regelungen der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) zum Verbot von Insidergeschäften und von Marktmanipulation und konkretisieren den Pressekodex im Hinblick auf die Erstellung, Weitergabe und Veröffentlichung von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen journalistischen Publikationen. Sie treten an die Stelle der entsprechenden Vorschriften der Marktmissbrauchsverordnung bzw. des Wertpapierhandelsgesetzes. Sofern nicht anders angegeben, stammen historische Unternehmens- sowie Konsenszahlen aus dem OCT Aktien Screener, der seine Daten über Morningstar, FactSet und die Börse Stuttgart bezieht, und/oder der Aktien-Analyse. Ergänzende Informationen zum Autor und den von ihm verwendeten Analysemethoden finden Sie in Ihrem Startpaket, hier: https://www.nebenwerte-insider.de/unsere-strategie/und hier: https://www.investor-verlag.de/experten/. Der Verfasser und/oder eine an der Erstellung der Publikation mitwirkende natürliche oder juristische Person, und/oder deren Angehörige oder verbundene Unternehmen halten möglicherweise Long- oder Short-Positionen betreffend die im Report genannten Finanzinstrumente. „Long-Position“ bedeutet eine Investition, mit der von steigenden Kursen des Finanzinstruments profitiert wird, wohingegen bei „Short-Positionen“ von sinkenden Kursen profitiert wird. Diese Personengruppe unterliegt den strengen Compliance-Richtlinien des Verlages. Nur unter den darin gemachten Auflagen ist es diesen Personen erlaubt, die empfohlenen Werte selbst zu handeln.
Freitag // 07. Oktober 2022
Mike Rückert

Chefanalyst Nebenwerte Insider

Mike Rückert

"Jeder Anleger kann erfolgreich an der Börse sein, wenn er das Handwerkszeug gründlich kennt und diszipliniert einer soliden Strategie folgt."

Weiterlesen